MACD Crosses Strategie

Moving Average Convergence/Divergence Crossover Strategie – Einführung

MACD Crossover Trading Strategie – Bei dieser Strategie nutzen wir die Signal-Linie und die MACD-Linie selbst und interpretieren deren Kreuzungen als Kaufs- und Verkaufssignale. Wir nutzen den Moving Average Convergence/Divergence also ähnlich einem Oszillator und können dessen Histogramm zusätzlich zur Bestätigung bzw. Trendbestätigung nutzen (auf das Histogramm des MACD gehen wir ausführlich in unserer MACD Histogram Reversal Strategie ein). Auch wenn es dabei um einen verzögerten Indikator handelt, können wir die Crosses des MACD profitabel nutzen, solange wir den richtigen Zeitrahmen für unsere Trades wählen.

Auf einen Blick – MACD Crossover Strategie für Crypto

Benötigte Zeit: 8 Minuten.

Die 3 Schritte der MACD Crossover Strategie einfach erklärt:

  1. MACD einblenden

    Den MACD können Sie meist direkt auf Ihrer Börse einblenden. Alternativ bieten sich Tools wie TradingView an.MACD Indikator für Histogram Reversal Strategie einblenden

  2. Crosses erkennen und Position eröffnen

    Durchkreuzt die blaue MACD-Linie die Signal-Linie von oben nach unten, eröffnen Sie eine Short-Position. Liegt stattdessen ein Crossing (Kreuzung) in die andere Richtung vor, eröffnen Sie eine Long-Position. Setzen Sie unbedingt ein Stop-Loss!MACD Crosses Trading Strategie – Einstieg

  3. Profite mitnehmen

    Sobald sich Ihre Position im Gewinn können Sie sie manuell oder mit verschiedenen Stop-Loss Orders schließen.

So traden Sie die Crossover Strategie mit dem MACD

Schritt 1: MACD Indikator einblenden

MACD Indikator für Histogram Reversal Strategie einblenden
MACD Indikator auf Bitfinex einblenden

Als ersten Schritt sollten Sie den MACD Indikator einblenden. Auf Börsen wie Bybit oder Bitfinex können Sie in direkt unter „Indicators“ mit der Suche „macd“ einblenden. Alternativ bietet sich auch TradingView als universales Charttechnik Werkzeug an.

Schritt 2: Crossovers erkennen

Im Bild sehen wir die MACD-Linie selbst in blau und die Signal-Linie des MACD in orange. Dabei reagiert die MACD-Linie in der Standartkonfiguration schneller auf Preisänderungen als die Signal-Linie. Daraus folgt:

  • MACD-Linie (blau) durchkreuzt Signal-Linie von oben nach unten: Ein Short-Signal liegt vor!
  • Signal-Linie (orange) durchkreuzt MACD-Linie von oben nach unten: Ein Long-Signal liegt vor!
Einstiegspunkte für die MACD Crosses Trading Strategie
Rote Pfeile = Short Einstiege; Grüne Pfeile = Long Einstiege.

Liegt ein Short-Signal vor, können Sie eine Short-Position eröffnen und auf fallende Kurse setzen. Liegt ein Long-Signal vor, setzen Sie mit einer Long-Position auf steigende Kurse.

Setzen Sie unbedingt eine Stop-Loss Order, um eventuelle Verluste zu reduzieren. Dies ist bei dieser Strategie doppelt wichtig, da es sich bei den MACD-Crosses um ein verzögertes (lagging) Trading-Signal handelt. Es kann also hin und wieder passieren, dass die jeweilige Kursbewegung schon stattgefunden hat, bevor ein Cross einen Einstiegspunkt signalisiert.

LinieDurchkreuztVonNachOrder / Signal
MACD-Linie (blau)Signal-LinieobenuntenShort
Signal-Linie (orange)MACD-LinieobenuntenLong
Crossovers bei der MACD-Strategie erkennen

Schritt 3: Profite realisieren

Um Ihre Profite zu realisieren stehen Ihnen mehrere Optionen offen:

  • Manuell: Schließen Sie Ihre Position, sobald Sie basierend auf Ihrem Chance-Risiko Verhältnis mit dem unrealisierten Gewinn zufrieden sind. Alternativ:
  • Setzen Sie eine Stop-Loss Order: Sie können einen Stop-Loss setzen, sobald Sie Ihre Position eröffnet haben. Steigt der Kurs hingegen in Richtung Gewinn, können Sie Ihren Stop-Loss nachziehen und bei einer Kursumkehr durch Auslösung des Stop-Loss Ihren Gewinn realisieren.
  • Trailing-Stop: Analog zu einer normalen Stop-Loss Order können Sie auch eine s. g. Trailing-Stop Order nutzen. Diese folgt dem Kurs in einem von Ihnen festgelegten Abstand.

Am besten testen Sie mehrere Ausstiegsstrategien mit kleineren Summen. Dies ermöglicht Ihnen, die Strategie zu finden, welche am besten zu Ihrem Trading-Stil und dem Asset, das Sie traden, passt.

Häufige Fragen und Antworten zur MACD Crossover Strategie

Was ist eine Crossover?

Ein Crossover bezeichnet das Kreuzen von Moving Averages (gleitenden Durchschnittspreisen) in der technischen Chartanalyse.

Was ist ein bullisher Crossover?

Ein bullisher Crossover liegt vor, wen ein schnellerer (kürzerer) Moving Average einen langsameren (längeren) MA von unten nach oben durchkreuzt.

Was ist ein bearisher Crossover?

Ein bearisher Crossover liegt vor, wen ein schnellerer (kürzerer) Moving Average einen langsameren (längeren) MA von oben nach unten durchkreuzt.

Was ist ein Golden-Cross?

Ein Golden-Cross liegt vor, wenn sich der 50er Moving Average und der 200er MA kreuzen. Es wird bearish interpretiert (fallende Kurse), wenn der 50er MA den 200er von oben nach unten durchkreuzt. In die andere Richtung liegt ein bullishes (steigende Kurse) Signal vor.

Was ist das Death Cross?

Ein Death Cross liegt vor, wenn ein schnellerer (kürzerer), wichtiger Moving Average einen langsameren (längeren) Moving Average von oben nach unten kreuzt. Ein Beispiel wäre, wenn der 50er MA den 200er MA von oben nach unten kreuzt. Dies wird als starkes bearishes Signal gesehen.

Wichtiger Risikohinweis:
Dieser Service bzw. der hier beworbene Anbieter eignet sich ausschließlich für professionelle Trader. Nutzer ohne ausreichend Erfahrung erleiden hier in der Regel einen Totalverlust. Der Handel mit Hebel ist hoch riskant und führt zu schlechtem Risikomanagement. Nutzen Sie diesen Dienst nur als professioneller Händler mit ausreichend Erfahrung im Bereich Trading und Hebel.

Also in / Auch auf: English

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.